Kooperationsverbund Bochumer Quartiersarbeit (KoBoQ)

Bochumer Karte

Es ist endlich soweit. Unser erster gemeinsamer Flyer ist fertig!!!

Da es in Bochum mittlerweile so viele unterschiedliche Quartiersprojekte gibt, haben wir uns vor über einem Jahr zu einem Kooperationsverbund zusammen geschlossen.

Wir lernen von einander, tauschen unsere Ideen und Erfahrungen aus und gestalten ganz unterschiedliche Quartiere in den unterschiedlichen Bochumer Stadtbezirken.

Hier könnt ihr einen Blick auf unseren Flyer werfen:

KoboQ Webflyer 2021

Weitere Informationen findet ihr hier

Gemeinsam Gärtnern

Gemeinsam mit euch möchten wir die Wiese am StadtTeilLaden (Ecke Ennepestr./ Aggerstr.) zu eurer Gartenoase gestalten.

Schwarz eingerahmt ist die Fläche, um die es geht. 🙂

 

Eure Ideen und Vorschläge sind uns sehr willkommen!

 

Schreibt doch gerne eine E-mail an Marit Eckert (eckert@stadtteilweb.de) oder Caroline Krohn (ckrohn@stadtteilweb.de) oder ruft uns unter 591214 an.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

Unsere Mitarbeitenden-Vorstellung

Hallo!

Ich bin Caroline und habe ab September 2020 ein dreimonatiges Praktikum im Jugendtreff Sit Down gemacht. Nach ein paar Wochen habe ich angefangen, an zwei Tagen der Woche auch im StadtTeilLaden zu arbeiten.

Seit November 2020 bin ich im StadtTeilLaden festangestellt und arbeite hier an zwei Tagen der Woche. Zu meinen Aufgaben gehören das Initiieren von Bürgerbeteiligung und Projekten.

In meiner Freizeit treffe ich mit viel mit Freunden, gehe auf Konzerte und reise gerne. Außerdem probiere ich gerne mal an kreativen Dingen wie sticken, malen oder Makramé, was mal mehr und mal weniger gut funktioniert (;

Ab April werde ich anfangen, Soziale Arbeit an der Fachhochschule Dortmund zu studieren. Gleichzeitig werde ich im StadtTeilLaden weiterarbeiten.

Ich freue mich sehr, weiterhin die Projekte mit zu begleiten und darauf, bald wieder mehr Gesichter im StadtTeilLaden zu sehen! (:

Frohe Ostern!

Das Team vom Leben im Stadtteil e.V. wünscht euch eine schöne Osterzeit! Wenn ihr die Muse habt, kommt doch vorbei und bestaunt unsere Malkünste. Hier erwartet euch auch eine kleine Osterüberraschung und könnt euch auf der Beteiligungstafel verewigen!

Vergesst zudem nicht unser Trödelschaufenster direkt daneben!

Wir kommunizieren auch über @nebenan.de!

Wenn ihr in den Nachbarschaften Grumme, Kornharpen, Harpen, Altenbochum oder Laer wohnt, könnt ihr mit uns und anderen dort wohnenden Nachbarn kommunizieren und diverse Hilfen anbieten und anfragen. Nebenan.de ist eine Nachbarschaftsplattform und verifiziert die User, sodass nur echte Nachbarn in Kontakt treten – Keine Bots.
Einfach Leben im Stadtteil e.V. dort suchen oder hier aufrufen.

Fenster-Auf! in Kornharpen

Wir hatten wieder die Möglichkeit, das Team von FensterAuf! in unsere Quartiere einzuladen. Wie ihr wisst, arbeiten wir eng mit dem Kornharpener Initiative Team zusammen und so hat es uns nach Kornharpen verschlagen, wo die Band Erna Blue die Bewohner mit gut gelaunter Musik überraschte. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Zuhörern für die gute Zusammenarbeit und die gemeinsamen Momente trotz Abstand. Ein kleines Video vom Abend ist hier zu sehen.

Trödel am Schaufenster

 

Seit neustem gibt es im Stadtteilladen ein Trödelfenster, das dazu dient, alte, noch gut brauchbare und gut erhaltene Dinge auszustellen. Jede*r kann mitmachen! Ob sich jemand für eine Sache interessiert oder selbst seinen alten Schatz zur Schau stellen möchte: alles ist möglich.

 

Jeden Montag sind wir von 14-17 Uhr für Sie da. Kommen sie vorbei!

 

Da wir dieses Projekt Corona konform gestalten, kann sich zu den angegebenen Zeiten nur eine Person im Laden aufhalten. Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, beim Bummel vor dem Trödelfenster auf die Abstände zu achten.

 

Aus verschiedenen Gründen nehmen wir keine elektronischen Artikel an, sowie Schuhe und Kleidung.

Der kleine eigene Karnevalsumzug geht zu Ende!

Diese Woche war das Fenster des Quartiersbüro dem Karneval gewidmet. Spaziergeher und individuelle Karnevalisten konnten sich an der Fensterbank Bonbons abgreifen und den ein oder anderen Gruß an der Tafel hinterlassen (siehe Bild). Im Fernseher des Schaufensters wurden zudem verschiedene Karnevalsumzüge wie z.B. dem Kölner Karnevalsumzug im Miniaturformat gezeigt, sodass auch für das Auge gesorgt wurde.

Zurück nach oben