Hoffnungsteine

Die Ev. Kirchengemeinde Bochum , hat sich für die nächsten Wochen ein schönes Projekt überlegt, wir beteiligen uns gerne bei dieser Aktion.

Wir sind eine große Gemeinschaft, die füreinander und für andere meistens nur in kleinen Ausschnitten sichtbar wird: in unseren Kitas, in den Konfi-Gruppen, in den Chören, in den verschiedenen Gemeindegruppen, in Sonntagsgottesdiensten, in Meditationskreisen, in Vorbereitungskreisen, Konzerten und vielem mehr. Im Moment sehen wir uns und andere auch innerhalb bekannter Kreise weniger.

In dieser Zeit ist eine kreative Idee entstanden:
Steine werden bunt angemalt und verschönern Wege und Plätze. An vielen Orten werden sie an Mauern oder Wegen entlang zu bunten Steinschlangen gelegt. Diese Steinschlangen wollen Hoffnungszeichen sein.
Und hinter jedem Stein steht der Mensch, der diesen Stein bemalt hat und anderen Hoffnung schenken will.

Lasst uns als Kirchengemeinde Hoffnung schenken!

Wir möchten Steinschlangen in Bochum wachsen lassen: von unseren Kirchen und Gemeindehäusern, von unseren Kitas, vom Stadtteilladen und Jugendtreff in die Stadt hinein. Und alle können mitmachen von zu Hause aus:

Sie benötigen:

Steine

Acrylfarbe oder wasserfeste Stifte

Farblosen Lack

Pinsel

So geht`s:

Ein Stein wird mit Acrylfarbe bemalt.
Wenn die Farbe getrocknet ist, wird der Stein mit dem farblosen Überlack lackiert.
Es wäre toll, wenn Ihr auf die Rückseite des Steins Ev. KG Bochum schreibt. Wer mag, kann gerne noch

#BO-Steine ergänzen.

Wichtig:

Bitte beklebt den Stein nicht mit Glitzer, Wackelaugen oder Ähnlichem, da dies für Tiere eine große Gefahr darstellen kann!

Bei einem Spaziergang legt Ihr Euren Stein an eine der Schlangen an den KiTas, Kirchen, Gemeindehäusern usw. an.

Eine Liste der Orte, an denen Schlangen entstehen sollen, findet Ihr unten.
Die Aktion startet am Donnerstag, 21.5.2020 (Christi Himmelfahrt) und soll bis zum
22.06. (Start Sommerferien) dauern.

Bilder der Steinschlangen werden wir auf unserer Homepage veröffentlichen.
Ihr könnt Euren Stein natürlich auch fotografieren und bei Instagram oder Facebook unter #BO-Steine posten.

Orte an denen die Steinschlangen starten:

Pauluskirche, Grabenstr. 9, 44787 Bochum

Q1, Halbachstr. 1, 44793 Bochum

Lutherkirche am Stadtpark, Klinikstr. 10, 44791 Bochum

Johanneskirche, Ennepestr. 15, 44807 Bochum

Gethsemanekirche, Amtsstraße 4a, 44809 Bochum

Barbarakapelle, Barbarstraße 1a, 44793 Bochum

 

Ev. Kita Dibergstraße, Dibergstr. 59, 44789 Bochum

Kindervilla Pfiffikus, Halbachstr. 7, 44793 Bochum

Ev. Kita Tausendfüßler, Küppersstr. 2, 44791 Bochum

Ev. Kita Schatzinsel, Wichernstr. 10, 44791 Bochum

Ev. Kita Gethsemane, Dorstener Str. 155, 44809 Bochum

Ev. Kita Hoffnungsbaum, Anne-Frank-Str 3, 44809 Bochum

Ev. Kita Finefraustraße, Finefraustraße 2, 44793 Bochum

 

Stadtteilladen Grumme, Ennepestr. 1, 44807 Bochum

Jugendtreff Sit Down, Ennepestr. 15 , 44807 Bochum

 

Wenn Ihr Rückfragen habt, ruft uns gerne an:

Pfarrer Constantin Decker – 0234-41560483

Pfarrerin Diana Klöpper – 0234-4387721

Pfarrerin Heike Kümper – 0234-594820

Grummer Kreuzworträtsel

 

Wir haben in den letzten Wochen, dieses tolle Kreuzworträtsel von Frau Büsing zugeschickt bekommen. Wir wollen dieses gerne mit Ihnen teilen, vielleicht hilft es ein wenig gegen die Langeweile zuhause. Frau Büsing hat sich Kreuzworträtsel indem es einige Fragen rund um Grumme gibt selbst ausgedacht.  Eine Kopie des Rätsels können Sie sich auch gerne bei uns im StadtTeilLaden abholen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Knobeln.

Wer uns das Lösungswort mitteilt , per Post, Whatsapp oder Telefonanruf bekommt einen Preis

Das Nachbarschaftsbuch

Vielleicht halten Sie in den nächsten Tagen/Wochen wenn sie in Ihren Briefkasten gucken eines unserer Nachbarschaftsbücher in den Händen.
Die Idee dahinter ist einfach, es soll in den Zeiten von Kontaktverboten die Gemeinschaft im Stadtteil stärken, indem wir Geschichten, Ideen, Kunstwerke oder ähnliches in diesen Büchern zusammentragen und später nach der Krise veröffentlichen.

So einfach funktioniert das ganze:
Wenn Sie eines unseres Bücher erhalten, dann können sie folgendes tun:
Sie wollen mitmachen?
– malen, schreiben , bekleben Sie einen Teil des Buches , die Gestaltung ist Ihnen komplett selbst überlassen
– wenn sie damit fertig sind dann suchen Sie sich z.B. beim nächsten Spaziergang einen Briefkasten aus der Nachbarschaft aus und werden sie das Buch dort hinein. Die Bücher können falls Sie noch nicht voll sind bis zum 30.6. weitergegeben werden. Dann sollten sie an uns zurückgegeben werden.
Sie wollen nicht mitmachen?
Kein Problem  werfen sie das Buch bitte in den nächsten Briefkasten

Wir freuen uns jedenfalls schon über Ihre kreativen Ideen, die Bücher zu füllen und wünschen Ihnen viel Freude beim durchstöbern.

together at a distance

Dear refugees, dear guests, dear friends of the community café in the StadtTeilLaden Grumme

Unfortunately, the StadtTeilLaden Grumme is closed.

The reason for this is the corona virus.

We, the volunteers are still there for you!

 We are on the phone on Thursdays from 1 p.m. to 3 p.m.

Our number: 0234 503302.

  • You can call us.
  • You can talk to us.
  • You can ask us your questions.
  • You can tell us your problems.
  • We help you as much as possible.
  • We are looking forward to your call.

So until Thursday from 1pm to 3pm!

Stay healthy!

Best regards

Christiane

Ein Schnitzeljagd – Spaziergang

Wir haben uns die letzte Woche Gedanken gemacht was man für euch/ihnen auch draußen machen könnte.
Herausgekommen ist ein Schnitzeljagd Spaziergang um die Grummer- Teiche.
Den Spaziergang kann man an jedem Standort auf der Karte beginnen. Wichtig ist nur das man sich dafür nicht mit anderen trifft, sondern das ganze alleine oder mit der Familie macht.
Wer uns das Lösungswort mitteilt , per Post, Whatsapp oder Telefonanruf bekommt einen Preis 🙂

Gemeinsam auf Abstand – Nachbarschaftshilfe braucht Kreativität

Gemeinsam auf Abstand. Das ist eine echte Herausforderung für die Nachbarschaftshilfe. Wie wichtig sind doch der soziale Kontakt und die Begegnung für uns Menschen. In unserem Team überlegen wir immer wieder neu, wie können wir Euch und Sie jetzt erreichen?

Ihr Kinder und Jugendlichen seid über die sozialen Medien mit uns vernetzt. Gesellschaftsspiele gemeinsam online spielen? Sich unterhalten über Gruppenchats oder “Telefonchats”? Aber was ist mit Bewegung und frische Luft? Gibt es auch da Möglichkeiten Challanges zu entwickeln, die man alleine oder als Familie machen kann und am Ende zu einem großen Ganzen zusammengetragen werden?

Was ist mit Ihnen, den Senior*innen? Klar, wir telefonieren regelmäßig mit Ihnen. Hören nach, wie es Ihnen geht und ob Sie Hilfe benötigen. Wir haben telefonische Sprechzeiten zu denen wir für Sie in der Woche erreichbar sind. Wir kooperieren mit der Ev. Frauenhilfe, die einen Teil von Ihnen regelmäßig mit Hauswurfsendungen mit guten Texten und Liedern versehen versorgt. Da ergänzen wir doch gerne, die ein oder andere Information zu Unterstützungsmöglichkeiten oder vielleicht auch etwas Kreatives. Vielen Dank für die Möglichkeit!

Wir kooperieren mit der Ehrenamtsagentur Bochum, die schon viele Hilfsangebote von Bochumer Bürger*innen bekommen haben. Wir vermitteln diese sehr gerne an Sie weiter. Wir können auf die guten Leitfäden der Ehrenamtsagentur zum Engagement in diesen Zeiten zurückgreifen und diese an unsere Ehrenamtlichen  weiter geben. Vielen Dank!

Menschen rufen bei uns an und wollen mit unterschiedlichen Ideen andere unterstützen. Sehr gerne! Wir freuen uns auf Sie und gucken, wo die Hilfe passt!

Gemeinsam auf Abstand. Es geht irgendwie doch 🙂

  • Benötigen Sie Hilfe um Ihre Versorgung des täglichen Bedarfs sicher zu stellen?
  • Möchten Sie sich engagieren, weil Ihnen die Decke auf dem Kopf fällt oder weil Sie gerne andere in diesen Zeiten unterstützen wollen?
  • Möchten Sie gerne mit jemanden sprechen?
  • Haben Sie kreative Ideen mit denen Sie um anderen “auf Abstand” eine Freude machen können?

Melden Sie sich bei uns.

Telefon: 0234/54465082 oder 0234/591214
MECHTHILD ENDEMANN
RAINER KOCH

SILKE NEUFELD

 

Gemeinsam auf Abstand – together at a distance

Der StadtTeilLaden ist  aufgrund des Corona Virus geschlossen. Wir sind trotzdem für Sie erreichbar!

The StadtTeilLaden is closed due to the corona virus. We are still available for you. See below on the page.

  • Benötigen Sie Hilfe um Ihre Versorgung des täglichen Bedarfs sicher zu stellen?
  • Möchten Sie sich engagieren, weil Ihnen die Decke auf dem Kopf fällt oder weil Sie gerne andere in diesen Zeiten unterstützen wollen?
  • Möchten Sie gerne mit jemanden sprechen?
  • Haben Sie kreative Ideen mit denen Sie sich und anderen “auf Abstand” eine Freude machen können?

Melden Sie sich bei uns

Montag10.00-12.00 UhrRainer Koch0234/591214
Dienstag9.00 – 14.00 UhrMechthild Endemann02134/54465082
Mittwoch9.00 – 14.00 UhrMechthild Endemann0234/54465082
Donnerstag10.00–12.00 UhrRainer Koch0234/591214
Freitag9.00–12.00 UhrMechthild Endemann0234/54465082

MECHTHILD ENDEMANN
RAINER KOCH
SILKE NEUFELD

Besondere Sprechstunde für Geflüchtete, Gäste und Freunde des Begegnungscafés:

Special consultation hours for refugees, guests and friends of the community café:

Donnerstag 13.00 – 15.00 Uhr

Telefon: 0234/503302

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommen Sie gut durch diese Zeit und bleiben Sie gesund!

 

Mechthild Endemann, Rainer Koch und Silke Neufeld

Geschlossen

Wegen des Coronavirus bleiben leider alle unsere Einrichtungen bis auf weiteres geschlossen. Auch alle Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.
Wir wünschen ihnen/euch trotz allem eine Gute Zeit und das Sie Gesund bleiben.

Wir sind trotzdem für  alle erreichbar und haben weiterhin ein offenes Ohr für alle Probleme, Fragen und Wünsche

Sie/Ihr erreicht uns unter folgenden Nummern

StadtTeilLaden:
Silke Neufeld
Rainer Koch
Melli Endemann
Telefon: 0234 – 591214
Email:
Neufeld@stadtteilweb.de
koch@stadtteilweb.de
Endemann@stadtteilweb.de

Jugendtreff Sit Down
Deborah Pettkus
Jule Kimmich
Joshua Fabiunke
Málin Eckert
Telefon: 0234 – 9571747
Handy: 01578 – 7087747
pettkus@sitdown-bochum.de

Im Grummer Quartier nehmen wir die Umwelt ins Visier

Vielen Dank an alle, die sich trotz Regen mit uns auf die Umweltreise durch Grumme begeben haben!

An etwa zehn Aktionsständen, die entlang einer festgelegten Route im Stadtteil verteilt waren,  kamen Einrichtungen aus dem Stadtteil und darüber hinaus mit Grummer Bürger*innen ins Gespräch über eigene Wege zum nachhaltigen Verhalten. Mit Fagen wie “was verrottet länger eine Tetrapackung oder eine Plastikflasche?”, “wie sieht ihr persönlicher ökologischer Fußabdruck aus?” oder aber Aktionen zum Thema Wald kamen die Reisenden ins Gespräch und ins Nachdenken. Auch für Aktionen wie ein Insektenhotel selber bauen, Seedbombs auf Grünflächen verteilen oder sich mit der E-Rikscha des Ehrenfelder Miteinanders fahren zu lassen war gesorgt. Dies war durch den großen Einsatz der Akteure im Stadtteil möglich! Vielen Dank!

Weitere Infos können Sie auch im WAZ Artikel lesen

 

 

 

Zurück nach oben