Gemeinsam das Leben im Stadtteil gestalten

Geschichtenbuch > Geschichte: Kontakte knüpfen / Geschichte: Das Wir-Gefühl

Ein großartiges Geschichtenbuch

Am 27.10.2020 war in der Ev. Johanneskirche eine Veranstaltung zur Vorstellung unseres Buches „Gemeinsam das Leben im Stadtteil gestalten“ geplant, die wir jedoch leider aufgrund der Corona- Situation absagen mussten.

Wir danken Carina Gödecke, MdL Vizepräsidentin Landtag NRW, und langjähriges Mitglied im Leben im Stadtteil e.V. sehr herzlich, die uns ihr Grußwort nun in einer Videobotschaft übermittelt hat.

Die Geschichte zum Buch

Zur Überprüfung der Quartiersarbeit erhielten das Stadtteilzentrum FeidikForum in Hamm und unser Verein Leben im Stadtteil e.V. das Angebot des Paritätischen, erstmals in Deutschland ein Verfahren auszuprobieren, das “Most Significant Change” (MSC – Infos unter WinQuartier https://winquartier.de). Begleitet von Dieter Zisenis und Stephanie Funk vom bbb Büro für berufliche Bildungsplanung R. Klein & Partner GbR und gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie, machten sich die beiden Einrichtungen auf den Weg.

Gemeinsam das Leben im Stadtteil gestalten!

Das Buch ist gegen eine Schutzgebühr von 5 € im StadtTeilLaden Grumme, Ennepestraße 1 in Bochum erhältlich. Telefon: 0234-591214.

Das Verfahren „Most Significant Change“ ist eine gut strukturierte Methode zur Beschreibung der Wirksamkeit Sozialer Arbeit im Stadtteil. Es setzt über das Erzählen von Veränderungsgeschichten (eingebunden in eine Struktur) direkt bei den Menschen an, die die Soziale Arbeit im Stadtteil erreichen möchte. Durch das Erzählen der eigenen Geschichten ermöglichen die Erzählenden dem/der Interviewer*in einen Perspektivwechsel.

„Was hat sich in den letzten fünf Jahren für Sie im Zusammenleben im Stadtteil verändert?“ – Gibt es ein bedeutsames Erlebnis (eine bedeutsame Geschichte) in dieser Zeit, das dies für Sie am besten ausdrückt?

Mit dieser Frage interviewte eine kleine Gruppe von Haupt- und Ehrenamtlichen des Vereins Im Rahmen des Evaluationsverfahrens „Most Significant Change“ 30 unterschiedliche Menschen aus dem Stadtteil.

Ziel war es die Stadtteilarbeit des Vereins Leben im Stadtteil e.V. und der Ev. Kirchengemeinde Bochum in Bochum Grumme zu evaluieren. Es wurden Menschen befragt die schon lange hier wohnen, aber auch Hinzugezogene . Das Alter der Teilnehmenden erstreckte sich von Jugendlichen bis zu Senior*innen. Die erzählten Geschichten spiegeln persönliche Erlebnisse, Erfahrungen und Biografien wieder. Sie beschreiben die Veränderung und Weiterentwicklung unseres Stadtteils und den Einfluss, den unsere stadtteilbezogene Arbeit auf das Leben vor Ort hat.

Die Interviewer*innen schrieben die erhaltenen Erzählungen zu 30 anonymisierten Geschichten auf.
Herausgekommen ist ein Schatz an Geschichten, die von bedeutsamen Veränderungen im Leben im Stadtteil Bochum Grumme erzählen.
Ein Einblick – Lesen sie selbst:
 
Kontakte knüpfen
Das Wir-Gefühl

 
Das Buch ist gegen eine Schutzgebühr von 5 € im StadtTeilLaden Grumme erhältlich.
Zurück nach oben