Kunstprojekt Handzeichen ist fertig

Besondere Zeiten lassen Menschen neue Wege gehen und bringen auch neue Formen der Kreativität hervor.
In unserer Nachbargemeinde Seliger Nikolaus Groß ist in den vergangenen Monaten das Projekt  „Handzeichen“ entstanden. Daran haben wir uns sehr gerne beteiligt!

„Die Hände – in der Vergangenheit ein Symbol von Versöhnung, von menschlicher Wärme, ein Zeichen der Hilfestellung – die Hände sind in der Corona-Zeit in Verruf geraten. Überall lauern Viren, möglichst nichts sollte man anfassen, Hände geben, auch das „Gute Händchen“, gehört nicht mehr zum guten Ton.“
Umso mehr interessierte die Engagierten: „Was machst Du in dieser Zeit? Was machen Deine Hände? Gibt es neue
Beschäftigungen? Welche Gegenstände händelst Du gerade besonders gerne oder auch besonders ungerne? Gibt es
Müßiggang oder sind Deine Hände im Dauereinsatz?“

So riefen sie die Menschen im Stadtteil dazu auf: „Lasst Eure Hände erzählen. Fotografiert die Hände während Ihr einer Tätigkeit nachgeht, einen häufig benutzten Gegenstand zur Hand nehmt, eine für Euch typische Geste aufnehmt oder, oder, oder. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!“

Nun ist – mit Hilfe des Künstlers Jonas Heinevetter aus Witten – aus etwa 200 Fotos ein großartiges Gemeinschaftskunstwerk entstanden.

 

Zurück nach oben