KOOPERATIONSVERBUND BOCHUMER QUARTIERSARBEIT (KOBOQ)

Engagieren > Mitmachen / Spenden / Mitglied werden / Praktika / KoBoQ

2019 haben wir zusammen mit Akteur*innen der Quartiersarbeit aus unterschiedlichen Bochumer Stadtteilen den Kooperationsverbund Bochumer Quartiersarbeit (KoBoQ) gegründet. Gemeinsames Ziel ist es, die vielfältige Quartiersarbeit in Bochum zu vernetzen, weiter zu entwickeln und nachhaltig zu stärken. So verschieden die Stadtteile sind, so unterschiedlich sind die Quartiersprojekte. Sie haben Treffpunkte vor Ort, ermöglichen Begegnung und stärken Nachbarschaft.
Quartiersprojekte fördern die Ressourcen im Stadtteil und bringen Synergieeffekte. Sie wirken in allen Lebens- und Altersbereichen. Jeder Mensch – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung oder Identität – ist willkommen.
Bochumer Karte

Quelle: eigene Darstellung, Kartengrundlage: Stadt Bochum

Sechs Stadtbezirken

Die Stadt Bochum besteht aus sechs Stadtbezirken. Die Quartiersprojekte im Kooperationsverbund verteilen sich nahezu über das gesamte Stadtgebiet Bochums.

Im Flyer sind sie farblich den Farben der Stadtbezirke auf der Karte zugeordnet. Informationen zu den Bochumer Stadtbezirken und Ortsteilen erhalten Sie hier: https://bokinteraktiv.bochum.de/VSU/atlas.html

Weitere Informationen zum Kooperationsverbund erhalten Sie über die Sprecherinnen Silke Neufeld (Kontakt über diese Website) und Heike Rößler (Kontakt über Quartiersentwicklung Hofstede) oder über die Akteur*innen der Quartiersarbeit (siehe Webflyer).

Download: KoBoQ Webflyer 2021

Zurück nach oben